Die Papaya als Medizin & ihre Wirkung auf die Haut


Papaya als Haut-Medizin    Wie zuverlässig Pflanzen & Früchte eine positive Wirkung auf Krankheiten oder auch Schönheitsideale entwickeln können, zeigt die Papaya und die Tatsache, dass die Mayas sie bereits vor Jahrtausenden als Medizin im Einsatz hatten.

    Papayas haben einen überdurchschnittlich hohen Anteil an sog. CAROTINOIDEN, das sind sekundäre Pflanzenstoffe, die auffallend wirkungsvoll gegen Freie Radikale sind. Diese Radikale können Zellen schädigen & dadurch chronische Krankheiten auslösen. Die Papaya eignet sich also gut als vorbeugende Medizin.

    Beispielsweise gegen Krebs, Herz-Kreislauf-Sorgen, Harnwegs- und Verdauungsprobleme. Und was ist mit der Haut? Die Papaya wirkt von innen & aussen reparierend auf das Gewebe. Das Enzym Papain verbessert zudem Ihre Haut-Elastizität. Andere Stoffe glätten obere Hautschichten, was sogar Falten sichtbar zurückgehen lässt.


Hier lesen Sie:
none Warum schlechte Haut durch Medikamente entstehen kann ..


       Das könnte Sie auch interessieren: