Wie sich (Angeblich) Erblich bedingter Haarausfall stoppen lässt


  Erblich bedingter Haarausfall bei Männern & FrauenSie "leiden" unter Haarausfall, weil Ihr Vater oder Ihre Mutter dieses Schicksal teilen? Ich wollte Sie beruhigen .. Hormone & Gene haben nur einen begrenzten Einfluss auf Ihr Haarwachstum!

  Okay, viele Menschen, Sie vielleicht auch, glauben fest daran, dass erblich-bedingter Haarausfall das Problem des Haarverlustes sei. Doch freie Forscher wie Jentschura & Lohkämper offenbaren abseits des Mainstreams ein ganz neues, augenöffnendes Bild:

   Der Anteil hormoneller Haarausfall-Erkrankungen liegt bei circa 1%, wie einfachste Studien mit einigen 100 Männern & Frauen eindrucksvoll beweisen! Wieso sollte man Ihnen das verschweigen? Die Haarwuchsmittel-Branche samt Milliarden-Umsätzen würde Sie als Kunden verlieren, sobald sich andere Behandlungswege zeigen.

 Die Diagnose erblich-bedingter Haarausfall dürfen Sie also mit Vorsicht "geniessen", auch wenn Ihre Vorfahren Haarausfall-Spuren zeigen. Aber wie lässt sich angeblich erblicher Haarausfall stoppen? Was sind die WAHREN Ursachen von Haarausfall?

    Wenn auch Sie Zweifel am genetisch erklärten Haarausfall haben und für eine plausible Erklärung der Natur etwas Zeit hätten, dann könnten die folgenden Worte hilfreich für Sie sein ..





    Das könnte Sie auch interessieren: