Stressbedingter Haarausfall? Lassen Sie es ruhiger angehen ..


 Haarausfall durch Stress vermeidenEs wird Sie sicher nicht schockieren, aber stressbedingter Haarausfall ist auf Stress zurückzuführen. Doch kennen Sie die Hintergründe dafür? Diese können Ihnen helfen, den Haarausfall durch Stress zu stoppen & zu umgehen.

   Ja, es ist der negative Stress (der Di-Stress), der Ihren Haarwuchs verschlechtern kann. Überbeanspruchung, Angst, anhaltender Lärm, zwischenmenschliche oder finanzielle Probleme können Auslöser für stressbedingten Haarausfall sein.

    Doch was genau macht Stress zu einem Haar-Killer? Es sind die folgenden 3 Gründe, warum Stress eine sehr häufige & natürliche Ursache von frühzeitigem Haarausfall ist ..

  • Stress führt zu Kopfhaut-Verspannungen! Kleinste Muskeln unter Ihrer Kopfhaut verspannen bei Stress & verengen die Gefässe. Schlechtere Kopfhautdurchblutung und somit Nährstoffversorgung Ihrer Haarwurzeln sind oft die Folge.
  • Ihr Körper produziert Salzsäure bei Stress. Nichts ist schädlicher für Ihre Haare, als ein ständig übersäuerter Körper, denn zu viele Säuren greifen Ihren Haarboden, den wichtigen Mineralstoffspeicher an.
  • Nicht zuletzt führt Stress zu haarfeindlichen Verhaltenweisen, die wir ALLE kennen: Alkohol, Kaffee, Süsses oder Zigaretten schrauben die Säurebelastung Ihres Körper zusätzlich in die Höhe.

    Glauben Sie mir, stressbedingter Haarausfall ist mir vertraut. Nachdem ich über Jahre keine echten Erfolge gegen Haarausfall erzielte, wurde mir eines Tages bewusst, dass ich NIE wirklich in innerer Ruhe & Frieden war. Ich war ständig im Stress!

  Als ich den Zusammenhang von Haarausfall und Stress entdeckte, bemühte ich mich fortan um ein entspannteres Leben. Lesen Sie von meiner Geschichte, die Ihnen zeigt, wie sich Haarausfall stoppen & Ihr Haarwachstum wieder verbessern lässt ..





    Das könnte Sie auch interessieren: