Haarausfall durch die Dreimonatsspritze erklärt & vermeidbar



    Warum Haarausfall durch die Dreimonatsspritze entstehtWenn Sie verstehen möchten, warum Haarausfall durch die Dreimonatsspritze & ausbleibende Monatsblutung entstehen kann, dann brauchen Sie nur einen kleinen Blick in die Männerwelt zu werfen.

   Es gibt nämlich 1 Grund, warum Männer häufiger und früher von Haarausfall betroffen sind: Der Stoffwechsel des Mannes ist nicht mit der Mentruation bedacht. Warum das eine so wichtige Rolle spielt?

    Nun, die grössten Feinde Ihrer Haare sind Säuren und Gifte, welche beispielsweise durch falsche Ernährung, Stress und Genussmittel-Konsum entstehen aber grösstenteils mit der Monatsblutung der Frau ausgeschieden werden, bevor diese den Haaren schaden können.

   Haarausfall durch die 3-Monatsspritze und die ausbleibende Monatsblutung wird also begünstigt, indem die Frau diese haar-gefährlichen Stoffe nicht mehr "deponieren und ausscheiden" kann und sie deshalb häufig auf Kosten der Haarpracht verstoffwechselt.

    Wenn Sie die Zuverlässigkeit der Dreimonatsspritze dennoch schätzen & Ihnen der Eingriff in Ihren Hormonhaushalt nichts ausmacht, dann können Sie dennoch etwas gegen Haarausfall unternehmen. Interessiert? Dann hier entlang ..




    Das könnte Sie auch interessieren: