Haarausfall durch Amalgam & Lebensmittelzusatzstoffe



    Haarausfall durch Zahngifte wie AmalgamSie kennen das? Man wirft einen kurzen Blick auf seine Zähne und entdeckt Reliquien aus einer Zeit, in der klassische Zahnmediziner auf die glorreiche Idee kamen, Zahnlöcher mit dunklen und wenig gesund- heitsfördernden Zahnfüllungen zu verzieren. Ich rede von Amalgam.

    Die gute Nachricht ist: Sie können mit Amalgam-Füllungen und anderen Zahngiften ziemlich alt werden. Die weniger Gute? Amalgam kann Haarausfall fördern & verbessert unsere Gesundheit ganz sicher nicht. Doch können wir JETZT, HIER & HEUTE etwas dagegen unternehmen?

    Ja! Es gibt bestimmte Heil-Pflanzen, welche die Eigenschaft besitzen, Schwermetalle & Gifte fast jeder Art wieder aus dem Körper zu leiten. Hier rede ich beispielsweise auch von Giften, die uns die Nahrungsmittel-Industrie tagtäglich mit unseren Lebensmitteln verab- reichen will. Die Lebensmittelzusatzstoffe.

   Entsäuern & entgiften können Sie Ihren Körper mit bestimmten Kräutertees. Ich selbst schwöre allerdings auf Pflanzen mit ausreichend Chlorophyll. Ich sehe Brennessel, auch Gerstengrass, Pfefferminze & das Ginkgoblatt. Roh verzehrt, können uns diese Wunder der Natur von vielen schädlichen Dingen, die in unserer Umwelt auf uns warten, langfristig wieder befreien.

    Gegen den Haarausfall durch Amalgam, Umweltgifte und Lebensmittelzusatzstoffe ist also mehr als nur 1 Kraut gewachsen. Gleichzeitig sind diese auch sehr mineral- & vitalstoffreich, womit Sie unser Haarwachstum sogar verbessern können. Interessiert Sie, warum? Diese interessante Antwort finden Sie in meinem Haarausfall-Report ..




    Das könnte Sie auch interessieren: