Warum man trinken soll, wenn man keinen Durst hat


Lebensweisheiten & aus aller Welt    Ernährungsexperten empfehlen seit Jahren, min. 2-3 Liter am Tag zu trinken. Gleichzeitig sollen wir achtsam mit dem Körper umgehen und auf die innere Stimme hören. Bedeutet: Um diese Vorgabe zu erreichen, müssen wir trinken, auch wenn wir keinen Durst haben.

    Nun, keinen Durst zu haben, muss nicht unbedingt bedeuten, dass unser Körper keine Flüssigkeit verlangt. Stress, Hektik sowie ein vollpackter Alltag vernebeln häufig die Durst-Sensoren. Überprüfen Sie deshalb, ob Sie unter Dehydrations-SYMPTOMEN leiden: Müdigkeit, Kopfschmerz, Kreislaufschwäche & depressive Verstimmungen gehören hier dazu.

    Es kann also durchaus Sinn ergeben, auch dann zu trinken, wenn man keinen Durst verspürt. Wie Sie nun wissen, ist es wichtig, diese 2 Liter Flüssigkeitszufuhr zu erreichen. Gutes, stilles, mineralstoffreiches Wasser darf da gern an erster Stelle sein.


Wussten Sie das? Die richtige Ernährung stoppt Haarausfall. Staunen Sie JETZT über meine Erfolgsgeschichte ..



       Das könnte Sie auch interessieren: