Hirse (glutenfrei) hilft auch bei Candida-Infektionen


Lebensweisheiten & aus aller Welt  Welch' Wertigkeit die Hirse schon einmal hatte, leitet sich schon von ihrem Wortursprung her. Im Indogermanischen steht Hirse für Nahrhaftigkeit. In Zeiten von Gluten & vermehrtem Interesse an guten Lebensmitteln flammt die alte Hirse-Liebe nun wieder auf.

    Das nicht nur, weil sie glutenfrei ist. Die Hirse hat wirklich allerlei zu bieten: Wertvolle Mineralien und Vitamine, die sich heilend auf Haut, Haare, Augen & Zähne auswirken. Ja, viele wissen gar nicht, dass Hirse über SILIKON verfügt, das Ihre Knochen und Arterien schützt. Neben dem Fakt, dass Hirse glutenfrei ist, ist sie wegen der guten Verdaulichkeit ein Segen für Menschen, die allgemein mit Magen- und Darmproblemen vertraut sind. Hirse hilft auch gegen Candida-Infektionen.

    Nun, viele Experten sagen, dass die Hirse nicht nur bei Pilzinfektionen wie Candida oder weil sie glutenfrei ist, hin & wieder auf den Tisch gehören sollte. Und immer mehr Menschen geben diesen Experten Recht.


TIPP: Die richtige Ernährung stoppt Haarausfall. Lesen Sie JETZT meine Erfolgsgeschichte ..



       Das könnte Sie auch interessieren: