Welche Lebensmittel sehr nitratreich sein können


Nitratreiche Lebensmittel    Nitrate haben in Verbindung mit unserer Gesundheit keinen besonders guten Ruf. Es gibt zwar widersprüchliche Sichtweisen von Experten, doch ein Zusammenhang mit den nitratreichen Lebensmitteln und so einigen Krebserkrankungen ist in vieler Munde.

  Wie dem auch sein, wenn wir stetig steigende Nitratgehalte im Wasser, Gemüse und Salaten beobachten, die meist durch eine Überdüngung der Ackerböden hervorgerufen werden, so muss das nicht unbedingt förderlich sein. Den täglich empfohlenen Grenzwert der WHO von 220 mg Nitrat behalten wir also lieber im Auge.

    Somit wäre es gut, von den Lebensmitteln zu wissen, die oft besonders nitratreich sein können. Als da wären Spinat, Kopfsalat, Rote Beete, Radieschen, Feldsalat, gepökeltes Fleisch & geräucherter Fisch. In Käse finden wir eher geringe Mengen Nitrat. Übrigens, die Zitrone ist ein natürlicher Nitrat-Hemmer. Benutzen Sie ihn.


Hier lesen Sie:
none Warum Zitronen Mundgeruch bekämpfen & dabei Ihr Immunsystem stärken ..



       Das könnte Sie auch interessieren: