Warum Hülsenfrüchte so gut für Diabetiker sind


Hülsenfrüchte bei Zuckerkrankheit    Die richtige Ernährung spielt bei Diabetes eine wichtige Rolle: Lebensmittel, die reich an Kohlenhydraten sind und die wir häufig essen, wie Brot oder Nudeln, bewirken in der Regel einen schnellen Blutzuckerspiegel-Anstieg. Aber bei Hülsenfrüchten ist das anders ..

    Durch ihren zusätzlich hohen Anteil an Ballaststoffen werden die Kohlenhydrate von Erbsen, Linsen & auch Bohnen nur langsam von Ihrem Körper aufgenommen. Das ist der entscheidende Vorteil & gut für DIABETIKER, weil durch diese zeitverzögerte Kohlenhydrat-Aufnahme der Blutzucker nur langsam steigt.

    Genau das, ein allmählich ansteigender, möglichst konstant bleibender Blutzucker, können Diabetiker gut gebrauchen. Somit sind Hülsenfrüchte bei Diabetikes eine gute & gesunde Wahl. Ob in Salaten, Eintöpfen oder gar püriert als Brotaufstrich; diese Erbsen, Bohnen und Linsen sind bei Zuckerkrankheit, auch präventiv, ideal.


Hier lesen Sie:
none Süsskartoffel essen bei Diabetes macht durchaus Sinn ..



       Das könnte Sie auch interessieren: