So vermeiden Sie Husten durch trockene Heizungsluft


Husten durch trockene Heizungsluft    Wussten Sie, dass trockene Heizungsluft zu Husten, ja sogar zu einer Erkältung hinführen kann? Damit Sie eine Erkältung auf dem Weg bestmöglich vermeiden und Ihre Atemwege abwehrkräftiger gegen Infekte sind, ist eine Raumfeuchte von über 40% ideal.

   Und wie erreichen Sie das im Herbst & Winter, wenn trockene Heizungsluft der Alltag ist? Nun, indem wir die Raumfeuchte erhöhen. Das kann mit Wasserschälchen passieren, die wir auf die Heizung legen. Auch moderne Raumbefeuchter können nützlich sein. Mit genügendem Trinken können Sie dem Husten durch zu trockene Heizungsluft von innen gegensteuern.

  2-3 Liter stilles, mineralstoffreiches Wasser oder Tee am Tag können eine Austrocknung des Körpers verhindern. Mit dieser INNEN-AUSSEN-KOMBI dürften Sie im Herbst und Winter gut gerüstet sein. Wohl auf, ein freier und hustenloser Atem soll nun Ihr ständiger Begleiter sein.


Hier lesen Sie:
none Süssholz gegen Husten & Asthma verwenden ..


       Das könnte Sie auch interessieren: