Öfters mal Kartoffel essen bei Zuckerkrankheit & Diät


Kartoffeln bei Zucker essen   Die Kartoffel ist ein Nachtschattengewächs und gleichzeitig ein beliebtes Nahrungsmittel. Jedoch wissen nicht wirklich viele Menschen davon, dass die Kartoffel bereits in der Antike fester Bestandteil in der Naturmedizin war. Schauen wir uns das genauer an.

   Denken wir nur an die Zuckerkrankheit & Adipositas, so kann die Kartoffel bereits hier punkten. Die komplexen Kohlenhydrate und beinahe FETTLOSIGKEIT liefern, kombiniert mit Eiern & Gemüse beispielsweise, eine echte Power-Mahlzeit, die den Stoffwechsel ankurbelt und parallel Ihren Blutzuckerspiegel stabilisiert.

   Aber im Vergleich zur Nudel bieten Kartoffeln mehr Vitamine, Mineralien & andere Vitalstoffe. Die Kartoffel ist & bleibt glutenfrei, senkt Ihren Blutzuckerspiegel und regt den Stoffwechsel für die Gewichtsabnahme an. Bei einer Diät oder Zuckerkrankheit die Kartoffel einen Teil der Nahrung werden zu lassen, kann also Sinn machen.


Hier lesen Sie:
none Inhaltsstoffe und Wirkung von Kartoffeln ..


       Das könnte Sie auch interessieren: