Den Quarkwickel bei starken Halsschmerzen testen


Quark bei starken Halsschmerzen  Der Beginn oder das Ende einer fiesen Erkältung wird recht häufig von starken Halsschmerzen begleitet. Jetzt kann ein Quarkwickel durchaus gute Hilfe leisten. Doch wie funktioniert das in der Praxis? Werfen wir einen Blick darauf ..

    Ein Quarkwickel ist relativ leicht herzustellen & hat sich bei Halsschmerzen wiefolgt bewährt: Vermengen Sie 200g Quark mit 1 TL Essig und verstreichen Sie die Masse 1-2 cm dick über ein einfaches Leinentuch. Nun bedecken Sie mit der Quarkseite des Tuchs Ihren Hals & wickeln ein trockenes Baumwolltuch darüber.

    Jetzt machen Sie sich schöne Gedanken oder hören gute Musik und lassen den Quarkwickel eine 3/4 h bis zu einer ganzen Stunde wirken. Ihrem Hals wird das sicher gut gefallen. Quark hat eine entzündungshemmende, schmerzlindernde als auch kühlende Wirkung. Diese Anwendung ist frei von Nebenwirkungen.


Lesen Sie hier:
none Warum Salbei so gut gegen Halsschmerzen wirkt ..


       Das könnte Sie auch interessieren: