Die Zwiebel hilft tatsächlich bei einem Wespenstich


Zwiebel bei Wespenstich    Wespen sind in aller Regel keine angriffs- lustigen Insekten. Wenn sie zusticht, dann meist nur in Bedrohungslage. Und ja, die Zwiebel hilft uns bei einem schmerzhaften Wespenstich. Bleibt die Frage: Wie sieht es mit der Anwendung aus?

    Nun, die Zwiebel als Mittel gegen Wespenstiche ist uns aus dem Mittelalter bekannt & einfach anzuwenden. Dazu halbiert man eine Zwiebel und reibt die Haut-Schwellung mit einer der offenen Zwiebelhälften ein. Nun lässt man den Saft der Zwiebel 10-15 Minuten in die Haut einziehen.

   Anschliessend kann man den Stich zusätzlich mit kaltem Wasser abkühlen. Ja, viele Menschen berichten über eine zeitnahe Abnahme der Wespenstich-Symptome (Rötungen, Juckreiz, Schwellungen) durch die Zwiebel. Zudem erzielen Sie mit der Zwiebel eine natürlich-desinfizierende Wirkung.


Wussten Sie das? Die richtige Ernährung stoppt Haarausfall. Staunen Sie JETZT über meine Erfolgsgeschichte ..


       Das könnte Sie auch interessieren: