Warum Rosmarin bei Magen-Darm-Beschwerden hilft


Lebensweisheiten & aus aller Welt    Wenn der Rosmarin bereits im St. Gallener Klosterplan im Jahre 820 Erwähnung findet & Karl der Grosse den Anbau dieser Heilpflanze befahl, so kann man sich denken, wie beliebt dieses Kraut ist & war. Vor allem bei Magen-Darm-Beschwerden hilft Rosmarin stark.

    .. was an den Inhaltsstoffen liegen könnte: Die Blätter des Rosmarins enthalten ätherisches Öl, Gerb- & Bitterstoffe sowie Flavanoide in hoher Konzentration. Die gute Wirkung von Rosmarin auf den Magen-Darm-Bereich, das Nervensystem & die Durchblutung geht einher mit viren- und bakterienhemmenden Effekten ..

 .. in besonders wirkungsvoller Form. Rosmarin hilft auch dermassen bei Magen-Darm-Beschwerden, indem er Verkrampfungen in diesem Bereich auflöst, die zu einigen Problemen führen können. Rosmarin steigert die Schlagkraft des Herzens und man sagt ihm mittlerweile auch Wirksamkeit bei Demenz & Alzheimer nach.


Wussten Sie das? Die richtige Ernährung stoppt Haarausfall. Staunen Sie JETZT über meine Erfolgsgeschichte ..



       Das könnte Sie auch interessieren: