Kurkuma ist schmerzstillend und entzündungshemmend


Kurkuma: Schmerzstillende & entzündungshemmende Wirkung  Im Orient zählt Kurkuma zu den am meisten verwendeten Gewürzen und auch in Europa ist das Gewürz bekannt. Neben seinem Geschmack ist es vor allem die entzündungshemmende und schmerzstillende Wirkung, die immer mehr an Beachtung erlangt. Doch nicht nur das!

  Beispielsweise verwendet man Kurkuma in China gegen Beschwerden von Leber und Galle sowie bei einigen Hautkrankheiten. Aber auch und vor allem bei Rheuma und Arthritis sowie bei Problemen mit der Verdauung eignet sich Kurkuma sehr. Nicht zu vergessen sei der Inhaltsstoff CURCUMIN, der eine starke Wirkung gegen Bakterien offenbart.

    Neben den vorrangig entzündungshemmenden & schmerzstillenden Eigenschaften hat Kurkuma eine weitere interessante Wirkung. Und zwar ist es auch natürlich blutverdünnend und ebenso cholesterinsenkend. Ja, Kurkuma ist hin und wieder eine interessante Wahl.


Hier lesen Sie:
none Heilpflanze Arnika: Schmerzlindernd & hilft (auch) bei Rheuma ..



       Das könnte Sie auch interessieren: