Teebaumöl gegen Ringelflechte & Parodontose nehmen


Teebaumöl bei Ringelflechte und Parodontose    Der Teebaum nennt Australien seine Heimat und begann von dort aus seinen Siegeszug. Die halbe Welt weiss jetzt vom Teebaumöl, seine effektive Wirkung gegen Bakterien, Keime & Pilze ist geschätzt. Zum Beispiel im Einsatz gegen Parodontose und Ringelflechte!

    Als Mundwasser zum Gurgeln beugt Teebaumöl der Parodontose vor. Bereits 1 Tropfen Teebaumöl auf ein Glas Wasser genügt, um schädliche Keime im Mund zu reduzieren. Gegen die Ringelflechte, einer ansteckenden Pilzinfektion kommt unser Öl ebenso zum Wirken. Wie das funktioniert?

    Indem auf die Haut aufgetragen, kann der Pilz aufgehalten und sogar ABGETÖTET werden. Ja, Teebaumöl hilft auch bei weiteren Hautproblemen, wie Insektenstichen, Akne und bei Fusspilz durch Auftragen. Gegen Halsschmerzen, Husten und Erkältungen kann Teebaumöl auch inhaliert werden. Dafür einige Tropfen in kochendes Wasser geben, aufsteigende Dämpfe einatmen.


Hier lesen Sie:
none Inhalation bei Schnupfen & Erkältung: Wie lange & womit noch? ..



       Das könnte Sie auch interessieren: