Rote Rüben & Harongarinde bei Bauchspeicheldrüsenentzündung


2 Lebensmittel bei entzündeter Bauchspeicheldrüse    Eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse ist eine doch ernstzunehme Erkrankung, die auf jeden Fall von einem Arzt beobachtet & behandelt werden sollte. Jedoch, wie bei vielen Erkrankungen, kann man mit bestimmten Lebensmitteln einen positiven Einfluss auf deren Heilungsverlauf nehmen. Und wie gelingt das?

 Bei einer Bauchspeicheldrüsenentzündung bieten sich zur Linderung und Heilung die Inhaltsstoffe der Roten Rüben & Harongarinde an. Eine ROTE-RÜBEN-KUR kann wiefolgt so aussehen: Essen Sie über 2 Wochen hinweg täglich 200 Gramm gekochte Rote Rüben oder trinken Sie am Tag 1 Glas (100 ml) Rote-Rüben-Saft, der sich in einem Entsafter aus gekochten Roten Rüben einfach zubereiten lässt.

 Die Wirkstoffe der Harongabaum-Rinde lassen sich günstig bei einer gestörten Leistung der Bauchspeicheldrüse nutzen, indem sie die Produktion mangelnder Verdauungssäfte unterstützen. Harongarinde lässt sich gut als Tee verwenden. Diverse Produkte auf Harongabasis lassen sich auch in Ihrer Apotheke finden.

Hier lesen Sie:
none Was Himbeeren so magenfreundlich macht ..


       Das könnte Sie auch interessieren: