Kann Pessimismus krank machen?


Lebensweisheiten & aus aller Welt  Auch wenn düstere Visionen & Ängste dazu antreiben können, dass gerade diese nicht wahr werden, weisen immer mehr Studien darauf hin, dass Optimisten ein längeres & gesünderes Leben erwarten dürfen, als die Pessimisten. Heisst das automatisch: Pessimismus macht krank?

     Nun, eine Langzeitstudie bereits aus dem Jahre 1946 mit etwa 100 Teilnehmern konnte einen eindrucksvollen Zusammenhang zwischen ausgeprägtem Pessimismus im Alter um das 25. Lebensjahr sowie einer verschlechterten Gesundheit im mittleren Lebensalter zeigen. Ja, zahlreiche Ex-Pessimisten, die heute Optimisten sind, berichten, dass sie einfach begannen, negative Gedanken BEWUSST durch positive zu ersetzen.

    Übrigens, Pessimisten erkennt man häufig daran, dass sie Misserfolge auf unabänderbare Bedingungen zurückführen. Optimisten sehen ihr Scheitern in Faktoren, die sie in Zukunft besser kontrollieren wollen.


TIPP: Die richtige Ernährung stoppt Haarausfall. Lesen Sie JETZT meine Erfolgsgeschichte ..



       Das könnte Sie auch interessieren: