Die Folgen der Lobotomie für die Patienten heute


Folgen der Lobotomie für Patienten    Bereits Hippokrates berichtete von Ritualen nach schamanischer Art, die Schädelöffnungen an Menschen mit psychischer Störung vorsah. In den 1930er & 40er Jahren kam das daran aufbauende Verfahren der Lobotomie in der modernen Zeit an. Was geschah?

    Bei einer Lobotomie wird die Verbindung zwischen weisser Substanz des Frontalhirns zu dem restlichen Gehirn DURCHTRENNT. Zwangsneurosen, schwere Depressionen oder Schizophrenie wollte man dadurch heilen. Bei allen Erfolgen, die dabei erzielt wurden, hatte die Lobotomie für ihre Patienten oft schwere Folgen, die nicht mehr umkehrbar waren.

    Die Folgen zeigen heute oft ihr Gesicht in schwerwiegenden Veränderungen der Persönlichkeit der Patienten, die häufig mit Abstumpfung & Verflachung des Charakters beschrieben werden. Es kam zu Todesfällen durch Hirnblutungen & viele Patienten wurden zu Pflegefällen. Es gibt viele Menschen, die sehr zufrieden auf das Ende der Lobotomie blicken.


Lesen Sie hier:
none Wie sich die Psychologie in Zukunft entwickeln könnte ..


       Das könnte Sie auch interessieren: