Knoblauch: Weit mehr als ein natürliches Antibiotikum


Knoblauch: Ein natürliches Antibiotikum  Graf Dracula war von ihm nicht sehr begeistert! Der Knoblauch nämlich eignet sich hervorragend, um ein langes und gesundes Leben zu geniessen, zumindest kann er dabei ein guter Helfer sein. Wussten Sie, dass er auch ein ganz natürlich wirkendes Antibiotikum ist?

   Verantwortlich dafür ist vor allem der Wirkstoff ALLICIN. Seinen Ursprung soll der Knoblauch in Asien haben, wo er seit jeher einen festen Platz in der Küche als auch in Arzneischränken inne hat. Draculas grösste Angst zeigt Wirkung bei Viren, Bakterien und Pilzen vieler Art, was ihn gegen Erkältungen, Grippe, Pilzinfektionen und Entzündungen so wirksam macht.

    Doch das ist nicht das Ende der Fahnenstange, was unser Heilpflanze Knoblauch alles leisten kann. Er verbessert zudem Ihre Nährstoffaufnahme, hält unsere Gefässe geschmeidig, senkt den Zucker- sowie Cholesterinspiegel und soll sogar eine natürliche Wirkung gegen Krebs entfalten.


Hier lesen Sie:
none "Wie kann ein Mensch sterben, in dessen Garten Salbei wächst?" ..



       Das könnte Sie auch interessieren: