(Angeblich) Erblich bedingter Haarausfall lässt sich stoppen


 Erblich bedingter Haarausfall stoppen bei Männern & FrauenSie leiden unter Haarausfall, weil Ihr Vater oder Ihre Mutter dieses Schicksal teilen? Ich darf Sie beruhigen .. Hormone & Gene haben nur einen begrenzten Einfluss auf Ihr Haarwachstum.

    Okay, viele Menschen, Sie vielleicht auch, glauben nach wie vor, dass erblich bedingter Haarausfall das Problem ihrer Haare sei. Doch freie Wissenschaftler wie Jentschura und Lohkämper zeigen abseits des Mainstreams ein ganz neues, augenöffnendes Bild:

   Der Anteil hormoneller Haarausfall-Erkrankungen liegt bei circa 1%, wie einfachste Studien mit hunderten Männern & Frauen eindrucksvoll bewiesen haben. Wieso sollte man Ihnen so etwas verschweigen? Ganz einfach, die Haarwuchsmittel-Branche mit Milliarden-Umsätzen allein in Deustchland würde SIE als Kunden verlieren.

  Die Diagnose erblich-bedingter Haarausfall dürfen Sie also mit Vorsicht "geniessen", auch wenn direkte Vorfahren von Haarausfall betroffen sind. Doch wie lässt sich der angeblich hormonell-bedingte Haarausfall stoppen? Was verbessert den Haarwuchs?

    Die Antworten darauf und noch mehr finden Sie im folgenden Artikel, der Ihnen zeigt, wie Sie langfristige Erfolge gegen Haarausfall erleben ..





    Das könnte Sie auch interessieren: